Master Slave Schalter mit Relais als Modul

Für einige Anwendungen wäre eine Master Slave Einrichtung praktisch, in Form einer Steckdosenleiste aber ungeeignet. Ein häufiger Anwendungsfall ist der Einbau eines Master Slave Schalters in ein eigenes Gehäuse oder in ein vorhandenes Gerät.

Master Slave Schalter mit Relais
Master Slave Schalter als Modul

Manchmal gibt es auch den Wunsch, die Master- und Slave-Steckdosen an verschiedenen Orten zu installieren. Für diese genannten Anwendungsbereiche gibt es ein fertiges Master Slave Modul. Als Master Slave Einrichtung für Maschinen mit Schukostecker oder CEE-Stecker ist hingegen eher eine fertige Einschaltautomatik geeignet.

Master Slave Modul mit Relais

Der Hersteller Kemo bietet unter der Bezeichnung M103N einen Master Slave Schalter in Form eines kompakten Moduls an. Damit ist es etwa möglich, fest angeschlossene Geräte mit einer Master Slave Funktion auszurüsten. Das Modul kostet ca. 20,- € und gibt es günstig bei Amazon.

Master Slave Modul
Master Slave Modul von Kemo

An dem Modul kann beispielsweise eine Kreissäge am Master Anschluss und ein Staubsauger am Slave Anschluss angeschlossen werden. Nun wird beim Einschalten der Kreissäge automatisch der Staubsauger mit eingeschaltet. Beim Abschalten der Säge schaltet sich der Sauger ebenfalls automatisch wieder ab.

Technische Daten vom Kemo M103N Master Slave Schalter

  • Betriebsspannung: 230 V/AC
  • Max. Leistung: 16 A/3600 W
  • Relaiskontakt: 1 x EIN, max. 16 A
  • Schaltschwelle: 40 mA
  • Eigenverbrauch: <0,5 W
  • Temperaturbereich: –15 ºC bis +70 ºC
  • Abmessungen: ca. 67 x 65 x 37 mm (ohne Befestigungslaschen)

Der Master Slave Schalter ist für 1-phasige 230 V Geräte konzipiert. Das Modul kann jedoch auch in Verbindung mit 3-phasigen 400 V Geräten verwendet werden.

Bei einem 3-phasigen Master Gerät wird einfach eine Phase am Master Anschluss am Kemo Modul angeschlossen. Slave Geräte mit Drehstrom-Anschluss lassen sich über ein externes Hilfsrelais ebenfalls über das Kemo Master Slave Modul steuern.

Zu beachten

Das Modul verfügt im Gegensatz zu einer Master Slave Steckdosenleiste über offene Kabelenden und muss selbst angeschlossen werden. Hierbei ist zu beachten, dass dies nur mit entsprechenden Kenntnissen bzw. von autorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden darf.

Funktionsweise des Master Slave Schalters

Grundsätzlich funktioniert der Master Slave Schalter in dem Modul genauso wie in einer Master Slave Steckdosenleiste. Sobald das Master Gerät eingeschaltet wird, wird dies von der Elektronik in dem Modul erkannt.

Ein Relais schaltet dann die Spannung am Slave Ausgang ein und das dort angeschlossene Gerät wird automatisch mit eingeschaltet. Der Hauptunterschied liegt im Anwendungszweck, denn so ein Modul ist in erster Linie für Eigenbauten und Festinstallation geeignet.